Ach watt schön. Das ist so ziemlich das erste was mir zu dem Spiel Battleheart (2,39 Euro als Universal App | iTunes Link) eingefallen ist. Gut, das Ding ist zwar mit 2,39 Euro nicht ganz billig, kann dafür aber nach dem Kauf auf dem iPhone und dem iPad benutzt werden.

Und nicht nur das Gameplay macht Spass, die Grafik ist wirklich toll und sehr liebevoll gezeichnet.

Es geht bei dem Spiel um die Idee eines klassischen Rollenspiels, Du kannst verschiedene Figuren anheuern und dann damit in den Kampf ziehen. Beim Händler (Merchant) kannst Du die Jungs ausstatten und aufrüsten, und in jedem Kampf bekommen Deine Helden Erfahrungspunkte, die Du dann in verschiedene Fertigkeiten investieren kannst.

Das Spiel ist rundenbasiert, nach jedem Kampf landest Du im Menü um die Kämpfer neu einzukleiden, aufzurüsten oder durch andere Klassen zu ersetzen. Jede Klasse hat verschiedene Fähigkeiten die Du im Kampf nutzen kannst, und die Du auch weiterentwickeln kannst.

Lies weiter..

Zumindestens glauben das die Jungs von Neowin, denn die haben einen angeblich bombensicheren Beweis für den Erscheinungstermin gefunden.

Es geht dabei um die offiziellen Screenshots der Geräte:

Lies weiter..

Neben Minigore, zocke ich sehr oft das wahrscheinlich beste Spiel fürs iPhone und iPad, Fieldrunners. Und nun hat Fieldrunners fürs iPad (5,99 Euro | iTunes Link) endlich mal wieder ein Update bekommen. 3 neue Karten und der Multiplayer Modus sind nun im kostenlosen Update drin.

Und neben haufenweise neuen Gegner, gibt es auch ein paar neue Tower, es gibt also geballten neuen Spielspass, aber erstmal die Sache mit dem Multiplayer. Denn wer auf ein Spiel mit verschiedenen iPads via Wlan hofft, der wird leider enttäuscht werden. Der Multiplayer funktioniert nur auf dem gleichen Gerät, dafür kann man zu zweit auf der gleichen Karte spielen.

Lies weiter..

Da wird die BILD aber mal richtig in die Tasche gegriffen haben, kein geringerer als Olli Dittrich macht da Werbung für die neue iPad App (79 Cent | iTunes Link) der BILD..

Schon witzig..

Und ja, es ist der Chefredakteur der Bildzeitung, Kai Diekmann..

Danke an den FDP-Abgeordnete Jimmy Schulz, dank seines Auftritts im Bundestag mit iPad, hat sich heute ein Ausschuss mit dem Thema iPad beschäftigt und die Nutzung im Bundestag freigegeben.

Laptops bleiben weiterhin aufgrund der Lautstärke der Lüfter (??) verboten.

Das hier ist übrigens der Skandalauftritt in dem er vom iPad abliest:

Die Entwicklung finden wir mehr als notwendig, wenn auch immer noch ein bischen altertümlich, sollen die Jungs doch alle technische Unterstützung nutzen die sie bekommen können..

Wie seht ihr das? Schon längst überfällig oder ein Schritt in die falsche Richtung?

Ja, da hat man im Sommer ein cooles neues iPad und möchte es am liebsten überall mit hinnehmen. Nur passt das Teil leider in keine Hosentasche.

Abhilfe schafft nun das iPad Syte Shirt. Praktische große Tasche vor dem Bauch, und durch das Sichtfenster kann man das iPad dabei auch als Schild oder Warnhinweis nutzen:

Sehr praktische Lösung, allerdings sollte man zum einen gut auf das Glas aufpassen und vielleicht damit nicht unbedingt nachts durch die falschen Viertel laufen..

So einfach kann 3d funktionieren. Alles was Du brauchst ist ein iPad, einen Projektor und ein paar Jahre Studium.

Wie es genau funktioniert kannst Du hier lesen oder im Video anschauen:

N-3D DEMO from aircord on Vimeo | via ipad-mag

Egal wie es funktioniert, es sieht auf jeden Fall richtig gut aus, oder?