Archiv: ‘ App Store ’ Category

Ich bin ja bekennender Zocker auf dem iPhone, und zu meinen favorisierten Spielen gehört Minigore (0,79 Euro | iTunes Link) schon seit langem dazu. Das ist ein einfacher kleiner Shooter, man läuft mit einem virtuellen Stick auf der linken Seite und schiesst mit einem auf der rechten Seite. Wird man drei Mal von den Monstern betatscht, ist das Spiel vorbei. Sehr einfach, und gerade deswegen macht das Spiel süchtig.

Und das neue Update auf Episode 4 bringt nun endlich Multiplayer Unterstützung, Du kannst nun via Wlan mit einem Freund zusammen auf Monsterjagd gehen. Dazu einfach beide das Spiel starten und auf Multiplayer klicken:

Lies weiter..

Endlich hat Navigon die ersten Updates freigeschaltet, der Navigator (59,99 Euro | iTunes Link) ist nun seit heute in der Version 1.7.0 verfügbar und fügt nicht nur ein paar wirklich coole neue Features hinzu, es ist nun endlich auch eine Universal App, kann also nach dem Kauf kostenlos auch auf dem iPad genutzt werden.

Das Navigon select, also die kostenlose Version für Telekomkunden ist leider noch nicht aktualisiert worden.

Das Problem, dass der Bildschirm ständig aus und wieder angeht ist nun (zumindestens bei mir) endlich behoben. Vorher half ja nur die automatische Sperre zu deaktivieren, jetzt flackert das Programm auch mit aktivierter Sperre nicht mehr.

Und was das Update so geil macht, ist der neue Fahrspurassistent (active lane assistant). Du siehst genau auf welcher Spur Du fahren musst, und das nicht nur bei Ausfahrten auf der Autobahn, sondern ständig, auch im Stadtverkehr:

Lies weiter..

Lange hab ich drauf gewartet, heute ist es nun endlich als Universal App im App Store aufgetaucht: Infinity Blade (4,99 Euro – iTunes Link). Universal App heisst übrigens, Du kannst es einmal kaufen und dann (mit dem gleichen iTunes Account) sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad spielen, ohne nochmals zahlen zu müssen.

Auf jeden Fall ist Infinity Blade endlich da, und ich habe es mir natürlich direkt aus iPhone 4 und aufs iPad gezogen, sind ja nur etwas über 300 mb, das geht fix. Und dann geht es endlich los. Und dann zeigt die Unreal Engine was sie drauf hat..

Den ganzen Test gibts im Meinungs-Blog: Angespielt: Infinity Blade auf dem iPhone und iPad

Da wird die BILD aber mal richtig in die Tasche gegriffen haben, kein geringerer als Olli Dittrich macht da Werbung für die neue iPad App (79 Cent | iTunes Link) der BILD..

Schon witzig..

Und ja, es ist der Chefredakteur der Bildzeitung, Kai Diekmann..

Ich bin ja ein App-Junkie. Wenn es für etwas im täglichen Leben eine iPhone App gibt, dann nutze ich die auch. Habe im iPhone ja nicht nur meinen Kalender, meine Kontakte und meine Einkaufsliste, sondern nutze das iPhone auch um meine Aufgaben zu speichern und nachzuverfolgen, ich bin einfach zu vergesslich.

Hab schon diverse Apps getestet, angefangen hatte ich mit Remember The Milk (kostenlos – iTunes Link). Klasse Programm, aber irgendwie bin ich damit nie wirklich warm geworden, obwohl das eine tolle Verknüpfung zum PC hat und auch online über den Browser erreichbar ist. Habe ich aber alles nie genutzt, brauch eine App nur auf dem iPhone. Danach hab ich zu  ToDo (3,99 Euro – iTunes Link)gewechselt. Funktioniert super und kann auch mit Lockscreen zusammenarbeiten, so das man auf dem Lockscreen seine Aufgaben sieht.

EpicWin

Jetzt bin ich allerdings zu EpicWin (2,39 Euro – iTunes Link) gewechselt und das aus einem ganz einfachen Grund: Es macht tierisch viel Spass. Spass in einer Todo-App? Jap, genau das gibt es.

Bei EpicWin legst Du Deine Aufgaben und ToDos als Quests wie in einem Rollenspiel an. Du definierst in welchem Bereich es Deine Figur weiterentwickelt, und mit jeder erledigten Aufgabe entwickelt sich Dein EpicWin-Charakter weiter.

Lies weiter..

CNN weitet das iPhone Angebot aus und kommt nun mit einer internationalen iPhone App daher.

Erstmal klingt das Angebot richtig gut und die App gibts kostenlos via iTunes. Videos, Push Benachrichtigungen und iOS 4 Unterstützung liest man da in der Beschreibung, und ein Video das die App vorstellt gibt es auch:

Sieht doch gar nicht mal schlecht aus, oder? Werde das in den nächsten Tagen auf jeden Fall mal testen, und vielleicht hat ja einer von euch die App schonmal angespielt?

Update:
Hab nun ein bischen rumgestöbert und kann sagen, die App läuft wirklich schnell und gut auf dem iPhone 4. Nur an die weisse Schrift auf schwarzem Hintergrund muss man sich gewöhnen, liefert aber einen guten Kontrast.

Daumen hoch, die App werde ich in Zukunft mit Sicherheit öfters nutzen..

Gameloft hat scheinbar das Sommerloch gefunden und will nun mit der Aktion „Game Hunter Challenge“ entgegenwirken.

Auf jeden Fall hat man die Chance jedes der neuen Gameloft Spiele fürs iPhone kostenlos zu bekommen. Wie genau es funktioniert steht bei Gameloft im Blog, aber im Prinzip geht es darum auf Twitter für das Spiel Werbung zu machen, als Dankeschön kannst Du dann mit ein bischen Glück und/oder Geschwindigkeit das Spiel kostenlos bekommen.

Witzige Idee. Magic Mover (79 Cent im App Store) gibt es via iTunes, und die App verspricht, dass das iPhone damit Gegenstände auf einer ebenen Fläche bewegen kann.

Natürlich haben wir die App für euch getestet, und siehe da, es funktioniert tatsächlich. Witzige Spielerei die allerdings eben 79 Cent kostet. Genutzt wird dabei die Vibrationsfunktion des iPhones die irgendwie das Gerät immer nach links bewegt.

Geldverschwendung, aber irgendwie eine kuriose Idee, die eigentlich schon fast partytauglich ist, aber sieh selbst:


Lies weiter..

Ob es die Opera Mini App wirklich in den App Store schafft ist noch fraglich, sie scheint allerdings, dank serverseitiger Komprimierung, etwas schneller als der hauseigene Safari Browser auf dem iPhone zu sein:

Opera Mini for iPhone speed test vs Safari

Und, was glaubst Du? Wird Apple den Opera Browser tatsächlich für den Store zulassen?

Ob das wirklich funktioniert? Real Kick heisst die Fussball App fürs iPhone und verspricht eine Art echtes Tip-Kick Fussball, der echte Ball aus Schaumstoff wird dann mit einem Ton aus dem Lautsprecher bewegt, so kannst Du auf dem Tisch einen echten Ball ins Tor Deiner Freunde schiessen:

iPhone Football – Real Kick

Frag mich gerade ob das wirklich funktioniert, die Sache mit der Kerzen-Ausblasen-App hat ja auch nur bedingt funktioniert.

Hypothetisch müsste das ja funktionieren, aber ob der Ton dafür ausreicht um den Ball so wie im Video zu bewegen? Mag das mal jemand testen, mir fehlt gerade der Ball 😉